Zwangsheiraten mit Kinder in der Schweiz nehmen zu

4 Oktober 2016 par fso

Seit Beginn 2016 könne man eine Verschlimmerung der Zwangsheiraten Fälle in denen Kinder impliziert sind (119) feststellen, darunter auch jünger als 16 Jahre (26). „Diese Statistiken nehmen seit 2015 stetig zu und es wurden mindestens 60 Fälle gemeldet.“

Die Studie von 2012  „Zwangsheiraten“ in der Schweiz: Ursachen, Formen und Ausmaß“, welche von der Konföderation in Auftrag gegeben wurde, zeigt eine beunruhigende Realität: Ungefähr 1400 Personen in zwei Jahren. Und die Kinder werden nicht verschont: ein Drittel der Personen, die zur Heirat gezwungen werden oder denen eine Trennung verweigert wird, sind Minderjährig; 5% der Personen, die dazu gezwungen werden auf eine Scheidung zu verzichten, sind unter 18 Jahre.

Auf diese Studie reagierend, hat das schweizerische Parlament ein neues Gesetz im Kampf gegen die Zwangsheiraten verabschiedet, welches 2013 in Kraft getreten ist. Die Legislative sieht vor, dass „im Falle einer Heirat ohne Zustimmung beider Parteien, der Standesbeamte die Union nicht nur nicht anerkennen darf, sondern den Fall auch den Verantwortlichen der Strafverfolgung melden muss. Die Einführung dieses neuen Artikels 181a im Strafgesetz garantiert somit, dass jede Heirat, die unter Gewalt, Bedrohung oder Erpressung eingegangen wurde als ungültig erklärt wird und eine Gefängnisstrafe von bis zu 5 Jahren zur Folge hat.“ „In 2014 und 2015 wurden zwei Fälle von Zwangsheirat vor Gericht gebracht“.

Für Kinder gilt, in Übereinstimmung mit der General Observation Nr. 18  zu den benachteiligenden traditionellen Praktiken ((6.2, 19) CRC/C/GC/18), dass die Schweiz jede Heirat, geschlossen in der Schweiz oder im Ausland, mit einem Minderjährigen annulliert.

Als Ergänzung zu diesem neuen Gesetz und in Übereinstimmung mit den Empfehlungen der Autoren der genannten Studie, hat die Konföderation für die Einführung und Finanzierung eines Fünfjahresplans im Kampf gegen die Zwangsheiraten (2013-2017) gestimmt. Dieser beinhaltet die „Bereiche der Vorbeugung, der Begleitung, des Schutzes und der Ausbildung“. Das Programm basiert auf einer in der Studie genannten Theorie, welche diese Problematik in den „Bereich der häuslichen Gewalt und der Gleichheit zwischen Männern und Frauen sowie der Integration und Migration“ verortet.

Trotz dieser Verbesserungen, schlägt das Zentrum für Hilfe und Betreuung für Opfer von Zwangsheiraten in Zürich Alarm: Seit Beginn 2016 könne man eine Verschlimmerung der Fälle in denen Kinder impliziert sind (119) feststellen, darunter auch jünger als 16 Jahre (26). „Diese Statistiken nehmen seit 2015 stetig zu und es wurden mindestens 60 Fälle gemeldet.“

Der Präsident des Zentrums erklärt sich diese Situation mit der Zunahme der Migrationsströme, aber auch durch die breitere Kenntnis der Problematik durch Experten, die qualifizierter in der Aufdeckung der Fälle sind.

Nichtsdestotrotz beeindrucken die Zahlen und Experten empfehlen andere mögliche Maßnahmen:

-          „Die jungen nicht-schweizerischen Opfer, welche im Ausland durch ihre Eltern während der Ferien verheiratet wurden, verlieren ihr Aufenthaltsrecht bereits nach 6 Monaten.“ Die deutsche Lösung (verabschiedet in 2011), welche eine „Möglichkeit zur Rückkehr nach 10 Jahren“ vorsieht, könnte auch eine Lösung für die Schweiz sein.

-          Eine weitere interessante Möglichkeit, verabschiedet in Großbritannien: „Jede Person, die an einer Zwangsheirat beteiligt war wird individuell betreut, teilweise auch außerhalb der nationalen Grenzen“.

-          Abschließend sagt Anu Sivaganesan, „müsse die Schweiz enger mit anderen Ländern zusammenarbeiten. Es handelt sich um ein transnationales Phänomen, dass eine bemühte Organisation auf diesem Niveau braucht.“

Clara Balestra, 04.10.2016

Photo : http://www.gegen-zwangsheirat.ch/F/

Mehr Info : http://www.familienrecht.net/zwangsheirat/

2 résponses pour “Zwangsheiraten mit Kinder in der Schweiz nehmen zu”

  1. Journée internationale de la fille 11 octobre - Fondation Sarah Oberson dit:

    [...] Fondation Sarah Oberson Publications et news de la Fondation « En Suisse, le mariage forcé des enfants se corse [...]

  2. مهرجانات 2017 dit:

    Hello,I read your blog named “En Suisse, le mariage forcé des enfants se corse – Fondation Sarah Oberson” regularly.Your story-telling style is awesome, keep doing what you’re doing! And you can look our website about مهرجانات 2017.

Laisser une réponse