In St-Maurice Schule wird die Vielfalt gefeiert

14 November 2017 par fso

Am 20. November 2017 feiern die Grundschule St-Maurice/Lavey und die Sarah Oberson Stiftung (SOS) den internationalen Tag der Kinderrechte und die 20 Jahre seit der Ratifizierung der Kinderrechtekonvention durch die Schweiz zum Thema der Diversität.

Seit Schulbeginn und den ganzen Herbst über arbeiten die Lehrenden und die SOS zusammen um diese Feier zu organisieren. Mithilfe der pädagogischen Arbeitsmaterialien zum Thema Vielfalt – ein Werkzeug des IDE, welches zum Ziel hat die Kinderrechtekonvention im schulischen Umfeld auf nationalem Niveau in die Praxis umzusetzen – haben die Schüler verschiedenste Aktivitäten entwickelt : Fotowände, Malereien, Lieder, Verkostungen, Fotoromane, Autoportraits etc.

Diese Aktivitäten und noch mehr – der Bibliobus wird auch dabei sein – werden den Familien und der Gemeinde von St-Maurice im Rahmen einer Feier präsentiert am

20. November 2017 zwischen 17.00 – 19.00 Uhr

in der Grundschule St-Maurice

Je nach Erfolg dieses Projekts, erwägt die SOS diese Aktion mit anderen Gemeinden des Kantons, darunter das Oberwallis, in den kommenden Jahren weiterzuführen.

Die Sarah Oberson Stiftung will dadurch beweisen, dass die Kinderrechte nicht nur eine Liste auf einem Dokument ist, sondern dass diese im Alltag nützliche Instrumente sind, welche ein „Zusammenleben“ in Respekt für das Gegenüber im familiären, schulischen Bereich sowie auf Ebene der Gemeinde und der Gesellschaft generell ermöglichen.

Da die Anerkennung der allen Mitgliedern der menschlichen Familie innewohnenden Würde und ihrer gleichen und unveräusserlichen Rechte die Grundlage der Freiheit, der Gerechtigkeit und des Friedens in der Welt bildet“

(Präambel der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte).

 Photo : bDom, flickr/creative commons

Laisser une réponse